Mittwoch, 16. Dezember 2009

Und noch was Neues

Weben hat mich schon lange interessiert, und so habe ich mich riesig gefreut, als ich vor einigen Wochen bei E*** ein Schnäppchen machen konnte. Ein Webstuhl mit vier Schäften, der auch noch funktioniert für ganz wenig Geld. Nachdem ich seit Wochen auf meine Scheerklammern warte, damit ich die Kette scheeren kann, habe ich am Wochenende meine Kochlöffel zweckentfremdet und die Kette im Bücherregal gescheert. Klappt prima, funktioniert aber am besten zu zweit.
So hatten mein Liebster und ich einen ausgesprochen amüsanten Nachmittag, denn anschließend wurde gleich noch gebäumt, was Männe zu der Erkenntnis brachte, er wisse nun, warum die Weber den Aufstand probten.
Für mein Teststück habe ich pflanzengefärbte Sockenwolle als Kette verwendet, für den Schuss musste ein farblich passendes Opalknäuel herhalten.
Perfekt ist natürlich was anderes, aber fürs erste Mal bin ich ganz zufrieden.
Die Kanten sind deutlich verbesserungswürdig und das mit dem Anschlagen sollte frau vielleicht nicht ganz so wörtlich nehmen.
So hat das Webstück eher was von Tischläufer als von Schal, aber wie heißt es so schön:

Versuch macht kluch ;0)

Quelle: Eigene Idee

Kommentare:

Gaby hat gesagt…

Hihhiii, Julia,
Du bist also auch so ein, die bei allen wolligen Viren laut "Hier" schreit *gg* ...
Glückwunsch zum Schnäppchen - der Schal ist doch schon ganz ordentlich.
Liebe Grüße
Gaby

Andrea hat gesagt…

Memsch, is' der scheee!