Donnerstag, 26. Februar 2009

Miau / Meouw

Auf dem Weg zum Stricktreffen habe ich im örtlichen Bastelladen diese süßen Plastikperlen in Katzenkopfform entdeckt. Leider verläuft die Bohrung waagerecht, was mich allerdings nicht davon abgehalten hat, Maschenmarkierer aus den Perlchen zu basteln.


Quelle: Eigene Idee

Quelle: Eigene Idee

On my way to the knitting meeting I found these cute cat head shaped plastic beads in a local arts and crafts store. Although they have horizontal holes I used them to make some stitch markers.

Mittwoch, 25. Februar 2009

Not Enough Ruffles

Irgendwie kann ich von diesem Schalmuster nicht genug bekommen. Nr. 4 habe ich aus meiner letzten handgesponnenen Wolle genadelt. Die Rüsche ist diesmal nach dem Rüschenmuster der Salad Wristers gestrickt. Das kommt auch bei zarteren Garnen total gut. Leider kann ich zum Beweis immer noch kein Foto von meiner 'Lady in Black' zeigen, da meine Schwester den Schal quasi nicht mehr ablegt. Nadelstärke 5, 170 Maschen Anschlag.



'Just Enough Ruffles'

Dienstag, 24. Februar 2009

Which Fantasy/SciFi Character Are You?

Gefunden bei Morag:

Eigentlich wäre ich ja lieber die Schneckennudel-Prinzessin...

John Sheridan
An experienced survivor who has maneuvered around many obstacles, you are looked up to by those who rely on your good judgment



.Which Fantasy/SciFi Character Are You?


In the last few years, we've stumbled. We stumbled at the death of the president, the war, and on and on. When you stumble a lot you tend to look at your feet. Now we have to make people lift their eyes back to the horizon and see the line of ancestors behind us saying, "Make my life have meaning," and to our inheritors before us saying, "create the world we will live in."


John is a character in the Babylon 5 universe. You can read his biography at the Worlds of JMS fansite.

Montag, 23. Februar 2009

Verzwirnt


Mein pastellfarbener Single ist verzwirnt. Ich war lange am überlegen, ob ich ihn mit sich selbst verzwirne, allerdings ist der Faden so dünn, dass das Garn nur für ein hauchzartes Etwas zu verwenden gewesen wäre. Da mir die Farben eigentlich zu pastellig sind, habe ich jetzt einen selbstgesponnenen Faden aus Gotlandwolle dazugesellt. Das Gotlandvlies habe ich relativ rustikal gesponnen, das gibt einen schönen Kontrast zu dem doch ziemlich gleichmäßigen Kammzug. Herausbekommen habe ich letzendlich ca. 140g mit einer Lauflänge von 250m/100g. Ich denke, ich mache einen 'Just Enough Ruffles' draus.

Quelle: Eigene Idee

Danke liebe Sockenfee

Freitag kam mein erstes Päckchen von 'Socken die Freude' machen hier an. Meine Sockenfee Netty hat ganz wunderbare Sachen eingepackt. Als ich das Päckchen geöffnet habe, stieg mir erst mal Pfefferminzduft in die Nase. Der kam von einer Packung Tee 'Marokkanische Minze'. Wunderschöne Kuschelsocken habe ich bekommen und ein ganz wunderbar farbenfrohes Knäuel Sockenwolle. DunkleVollmilchschokolade mit Karamell (die hat es nicht mehr aufs Bild geschafft), Senseo Cappuccino Pads, ein Reihenzähler und ein süßer Pinnocchio Bleistift waren auch noch im Karton.
Vielen Dank liebe Netty für das tolle Päckchen.




Jetzt muss ich mich ins Zeug legen, dass die Socken für meine beiden Prinzessinnen ganz schnell fertig werden. Ein Paar hab ich schon und diese Woche sind Ferien, da wird auch das zweite vollendet werden.

Socken für den lieben Ehemann...

...habe ich gestrickt. Und zwar aus dem gleichnamigen Sock Blank. Nadelstärke 2,5 und 72 Maschen für Gr. 45 *seufz*. Wenigstens ist mein Liebster bereit bunte Socken anzuziehen, da ist die Endlosstrickerei nicht ganz so schlimm.

Quelle: Eigene Idee

Mittwoch, 18. Februar 2009

Farbstrickwichteln

Ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen ;-))

Heute habe ich bei Zauberglöckchen was über das Farbstrickwichteln gelesen und musste mich natürlich direkt anmelden.

Dienstag, 17. Februar 2009

Frühjahrsspinnereien

Nach ewigen Zeiten kann ich euch endlich mal wieder was Handgesponnenes zeigen. Nachdem mein Merino derzeit außer Haus wohnt (es steht für Vorführungen im Moment hier), spinne ich im Moment auf einem etwas klapprigen Traub-Rad. Das Teil habe ich gebraucht erstanden und es wurde wohl nicht artgerecht gehalten. Der Spinnflügel ist ein wenig verzogen und das Rad klappert. Ich bastel da gerade noch dran rum. Spinnen tut es allerdings ganz vorzüglich. Eigentlich spinne ich mit dem Rädchen fast lieber als mit dem Merino, der Einzug ist nicht so ruppig und der Faden wird schön dünn und gleichmäßig.



Im Moment habe ich handgefärbten Kammzug auf der Spule. Ich weiß noch nicht, ob ich den Faden mit sich selbst verzwirne, oder mit einem Konengarn.




Quelle: Eigene Idee



Quelle: Eigene Idee





Montag, 16. Februar 2009

Socken 05/09

Genadelt aus meiner handgefärbten 'Anemone' in Gr. 42. 62 Maschen, Nadelstärke 2,5. Schaftmuster 3r1l, Fuß glatt rechts.
Quelle: Eigene Idee


Quelle: Eigene Idee

Ja Ja...

Diesmal bei Morag entdeckt (ich liebe diese Spielchen):

Samstag, 14. Februar 2009

04/2009 Tauschsocken

Für den Tauschrausch Sockentausch auf Ravelry habe ich diese Socken in Größe 38 genadelt. Bekommen hat sie Helga. Das Muster ist 'Polly Jean' von MJ Kim. Gefällt mir total gut, das werde ich bestimmt noch einmal stricken. Die Wolle ist ein handgefärbtes Sockblank, das ich leider vor dem Verstricken nicht fotografiert habe.



Quelle

Donnerstag, 12. Februar 2009

Erkennt mich wer wieder?

Die Deutung der Handschrift brachte folgendes Ergebnis:
Julia ist ein Gewohnheitsmensch.Sie ist mit einer praktischen Intelligenz ausgestattet,die ihr erlaubt, rationell zu arbeiten,und zwar im Privat- wie auch im Berufsleben.Für sie ist verbindliches Auftreten und Arbeiten selbstverständlich.
Sie ist sinnlich, warmherzig, gemütlich und phantasievoll.Im Großen und Ganzen wirkt sie gelassen bis uninteressiert,wenn sie aber von einer Sache überzeugt ist, überrascht sie ihre Umwelt durch ihr überschwängliches und begeisterungsfähiges Auftreten.Sie ist lebhaft und kontaktfreudig.Mit viel Verständnis für die Belange anderer.
Julia ist überdurchschnittlich intelligent.Nüchtern und zweckmäßig bewältigt sie ihre Aufgaben.Julia ist anderen Menschen gegenüber immer offen und aufgeschlossen.
Der Umgang mit Menschen macht ihr Spaß,der ideale Arbeitsplatz ist da, wo sie mit anderen Menschen zu tun hat.
Sie ist ein Dickkopf. Die Umwelt wird regelmäßig mitplötzlich auftretenden Widerständen von ihrer Seite überrascht.
Julia legt sehr viel Wert darauf, dass sie von der Umwelt ernst genommen wird.Privat- und Berufsleben trennt sie sehr stark voneinander.
Diese Deutung wurde auf den Seiten von www.graphologies.de erstellt.

Frisch gefärbt

Zwei neue Sock Blanks kann ich heute zeigen. Das kleinere ergibt schön bunte Kindersocken, das große habe ich für einen Tausch mit Anja gefärbt. Da ich ein bisschen in Hektik war, hab ich vergessen ein Foto zu machen, aber Anja war so lieb und hat mir ihres zur Verfügung gestellt.

'Anja's Blank'

Foto: Wunschpünktchen



Foto: Wunschpünktchen

'Baby Blocks'

Quelle: Eigene Idee

Quelle: Eigene Idee




Dann habe ich noch einen Strang für Michaela bebuntet. Sie wünschte sich eine Färbung in Pink, Grün und Weiß. Vom Ergebnis bin ich total begeistert, obwohl ich ja so gar nicht auf Pink stehe. Meine Große hätte das Strängelchen auch gerne adoptiert ;-)). Die Farben sind in Wirklichkeit viel leuchtender und das Pink ist wirklich Pink!





'Ranuncula'



Quelle: Eigene Idee




Der zweite Strang ist bis auf das Violett ähnlich gefärbt. Ich war irgendwie im Haspelwahn und habe einen Megastrang mit 146g gehaspelt. Naja, gibt's eben 2 Paar Socken draus.






'Anemone'

Quelle: Eigene Idee

Alle Färbungen, wie immer, mit Ashford Säurefarben auf 4-fädiger Sockenwolle (25% Polyanteil) von Isaarwolle.

Freitag, 6. Februar 2009

Tauschrausch Sockenwichteln



Diese Woche kam mein Wichtelpäckchen vom Tauschrausch Sockenwichteln an. Engelkristall hatte es mit lauter schönen Sachen vollgepackt.


Zuerst einmal wunderbar kuschelige Socken aus Dornröschenwolle. Die Farbe nennt sich 'Achterwasser'. Dann ein Glas Aprikosenmarmelade (meine Lieblingssorte, hatte ich gar nicht erwähnt!), einen Strang Tausendschön 'Fata Morgana' und ganz süße kleine Strickanhänger. Außerdem Kaubonbons für meine Mädels.


Ich habe mich riesig über das Päckchen gefreut und möchte auch auf diesem Weg noch einmal ein Dankeschön an meine Wichtelmama schicken.

Sonntag, 1. Februar 2009

Rüschen über Rüschen

Für das Januar-Wichteln bei den Viren habe ich diese Stulpen gestrickt. Da Alvara ihr Päckchen inzwischen ausgepackt hat, dürft ihr sie jetzt auch sehen.


Das Muster ist 'Salad Wristers' von Alexandra Tinsley. Diese hier sind aus doppelter Sockenwolle Merino/Leinen, handgefärbt in einem relativ dunklen Lila.






Passend dazu habe ich den 'Spiral Scarf' genadelt, ebenso aus doppelter Sockenwolle.