Donnerstag, 31. Dezember 2009

Sonntag, 27. Dezember 2009

Warme Füße...

...für Männes Großmutter. Gestrickt aus zwei unspektakulären Industriegarnen, die mir zusammen verstrickt viel besser gefallen,
als solo. 44 Maschen mit Nadelstärke 4 für Größe 36/37.
Muster ist 2r2l, extralanger Schaft zum Umschlagen.


Quelle: Eigene Idee

Samstag, 26. Dezember 2009

Koi Noro, Aber Oinaweg Schee

Ich entschuldige mich bei allen des Schwäbischen nicht mächtigen LeserInnen meines Blogs für den Titel dieses Projektes.

Frei übersetzt heißt es: Nicht aus Noro, aber trotzdem schön ;0)

Vorlage ist der 'Noro Striped Scarf', gestrickt aus Hotsocks Rainbow von Gründl in den Farben 04 und 06 aus meinem Lieblingswolleladen.

Von diesem Garn habe ich noch ein paar Farben im Stash, so dass sicher noch der eine oder andere Schal folgen wird.

Freitag, 25. Dezember 2009

Unser Heiligabend Held...

... oder auch: Die Katze, die zur Weihnacht kam sprang.


Huhu Ihr Lieben,
darf ich vorstellen: Das ist Simpson (5),


der uns den Heiligabend gerettet hat.

Folgende Situation (Achtung lang):
Baum geschmückt, Tisch gedeckt, Pute im Ofen, Weihnachtslieder gesungen, Geschenke ausgepackt. Mann hilft Kindern die Geschenke in ihre Zimmer tragen (ein Stock höher, ausserhalb der Wohnung), Frau (meinereine) bringt Backofenkroketten ein Stockwerk tiefer zu Muttern in den Ofen (weil unserer ja vom Vogel blockiert war).

Ich höre meinen Mann die Treppe runter kommen und rufe: ‘Du hast einen Schlüssel,oder?’ Im selben Augenblick fällt mir ein, dass unser Schlüssel innen im Schloss steckt (Männe hatte zuvor von innen abgeschlossen, weil Simpson Türen öffnet), Problem: Schlüssel steckt von innen, ergo kann Türe von aussen nicht geöffnet werden :0(
Ich sehe mich schon dem Schlüsseldienst 400 Euro für Notöffnung in die Hand drücken und Männe steht kurz vor dem Herzinfarkt.

Nach einem kurzen Moment der Verzweiflung fiel mir dann ein, dass Simpson ja Türen öffnen kann, die Frage war bloß, tut er es auch, wenn er es soll?
Aus dem Keller schnell zwei Dosen Katzenfutter geholt, um für ein bisschen Motivation zu sorgen (die Kater hatten GsD noch kein Abendessen). Ich öffne also vor der Türe die erste Dose, Simpson versucht von innen einen Tunnel unter der Türe durch zu graben.

Ich bete vor mich hin: ‘Spring, bitte spring’. Nach einiger Zeit zweite Dose geöffnet, Kater flippt hinter der Türe fast aus und springt zum ersten Mal auf die Klinke. Beim zweiten Sprung war die Türe offen und, Simpson sei Dank, unser Heiligabend gerettet.

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Und noch was Neues

Weben hat mich schon lange interessiert, und so habe ich mich riesig gefreut, als ich vor einigen Wochen bei E*** ein Schnäppchen machen konnte. Ein Webstuhl mit vier Schäften, der auch noch funktioniert für ganz wenig Geld. Nachdem ich seit Wochen auf meine Scheerklammern warte, damit ich die Kette scheeren kann, habe ich am Wochenende meine Kochlöffel zweckentfremdet und die Kette im Bücherregal gescheert. Klappt prima, funktioniert aber am besten zu zweit.
So hatten mein Liebster und ich einen ausgesprochen amüsanten Nachmittag, denn anschließend wurde gleich noch gebäumt, was Männe zu der Erkenntnis brachte, er wisse nun, warum die Weber den Aufstand probten.
Für mein Teststück habe ich pflanzengefärbte Sockenwolle als Kette verwendet, für den Schuss musste ein farblich passendes Opalknäuel herhalten.
Perfekt ist natürlich was anderes, aber fürs erste Mal bin ich ganz zufrieden.
Die Kanten sind deutlich verbesserungswürdig und das mit dem Anschlagen sollte frau vielleicht nicht ganz so wörtlich nehmen.
So hat das Webstück eher was von Tischläufer als von Schal, aber wie heißt es so schön:

Versuch macht kluch ;0)

Quelle: Eigene Idee

Dienstag, 15. Dezember 2009

Shroom

Aus der neuen Ausgabe von Knitty stammt die Anleitung für diese Mütze. Im Original aus superdickem Garn mit 8er Nadeln gestrickt. Meine Garne waren etwas dünner, weshalb die Mützen weniger 'pilzköpfig' ausfallen. Gefällt mir persönlich sogar besser, die Mädels sind ebenfalls zufrieden.
Beide Mützen mit 48 Maschen und 8er Baumstämmen gestrickt.

Nr. 1 aus Azteca von Katia einer Wolle/Polyacryl Mischung (50/50), die ich in meinem Lieblingswolleladen erstanden habe.


Quelle




Modell 2 aus Zara (Merino extrafine) von Filatura di Crosa. Auf dem Ravelertreffen in Backnang gab es für jeden von uns ein Knäuelchen in der Goody Bag. Das Zauberglöckchen war so lieb und hat mir seines vermacht, so hat es gerade eben für die Mütze gereicht. Bündchen und zwei Drittel des Lochmusters habe ich mit dreifachem Faden gestrickt, den Rest mit doppeltem.

Quelle

Diese Anleitung ist der ultimative Tipp für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk in letzter Minute brauchen. Geht wirklich ratzfatz!

Mittwoch, 9. Dezember 2009

Ärgerlich

Bislang konnte ich ja über die Post wirklich nicht meckern. Selbst in der Vorweihnachtszeit waren meine Briefe und Päckchen nie länger als 2-3 Tage unterwegs. Anscheinend wird es dieses Jahr wohl das erste Mal anders sein.
Letzte Woche Mittwoch habe ich zwei Wichtelpäckchen auf den Weg gebracht, selbe Zeit, selbe Postfiliale. Päckchen Nr. 1 war am Donnerstag bei der Empfängerin. Päckchen Nr. 2 ist bis jetzt noch nicht angekommen.
Wie lange muss ich maximal warten?
Keine Ahnung!
Jedenfalls habe ich beschlossen, sollte bis heute Nachmittag nichts angekommen sein, macht sich ein Ersatzpäckchen auf den Weg. Wenn das verschollene Päckchen noch auftaucht, kann sich die Empfängerin dann eben doppelt freuen.
Nachtrag: Ende gut, alles gut. Das Päckchen hat die Empfängerin erreicht.

Dienstag, 8. Dezember 2009

Weihnachtswichteleien

Gleich zwei Päckchen durfte ich an diesem Wochenende öffnen. Beim 3. FFW (Faser-Färbe-Wichteln) der Viren hat mich dieses Mal Katty bewichtelt. Weihnachten auf Hawaii war das Thema ihres Päckchens. Neben zwei wunderbar bunten Kammzügen darf ich mich über eine perlengefüllte Glaskugel, selbstgemachte Gewürzmandeln, ein strickgefilztes Beutelchen und eine CD mit einem hawaiianisch angehauchten Weihnachtslied freuen.
Auch an dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an Katty *knuddel*

Quelle: Mein Wichtelpäckchen/Idee von Katty

Auch in der Tauschrauschgruppe auf Ravelry gab es wieder ein Weihnachtswichteln. Ganze 50 Mitglieder musste Organisatorin Eva dabei unter einen Hut bringen. Ich wurde von Kiki bewichtelt, die mir mit dem Päckchen eine große Freude bereitet hat. Neben Project Cards zum Mitnehmen, Schoki und aromatisierten Kaffeepads gab es noch einen wunderschönen Papierstern zum Beleuchten. Der hängt inzwischen im Küchenfenster und verbreitet ein ganz wunderbares Licht. Wenn ich heute Abend dran denke, mache ich mal ein Foto in beleuchtetem Zustand.

Freitag, 4. Dezember 2009

Bei Herrn K. wiederentdeckt, ein bisschen hat er sich seitdem verändert:

Your rainbow is intensely shaded violet, green, and red.

  
  
  
  
  
  
  

What is says about you: You are a creative person. You feel strong ties to nature and your mood changes with its cycles. Those around you admire your fresh outlook and vitality. You get bored easily and want friends who will keep up with you.

Find the colors of your rainbow at spacefem.com.

Dienstag, 1. Dezember 2009

Paraphernalia

Ich finde dieses Muster einfach immer wieder schön. Einfach zu stricken und trotzdem effektvoll.
Gestrickt aus meiner handgefärbten 'Girlie' in Rosa- und Pinktönen, Nadelstärke 2,5, Gr. 39.
Nun hoffe ich einfach, dass sie der Empfängerin gefallen und passen.
Quelle (Ravelry)